Akustik Session mit Schraubenyeti und das Mammut

Akustik Session mit Schraubenyeti und das Mammut

Mit einem akustischen Klavier hinaus in den Park, auf den Alpengipfel oder einfach nur „wieder auf die Straße“. Der Schraubenyeti hat Räder ans Klavier geschraubt, um dort Lieder singen zu können, wo Andere den Grill an machen. Sein Klangfeuer nährt sich aus melodiösem Gefühl und rauem, ehrlichen Folk. Nach 10 Jahren selbst geschriebener Songs in verschiedenen musikalischen Projekten debütierte Martin Lischke alias Schraubenyeti 2015 schließlich mit seinem Solo Album „Ein Tier am Klavier“.

Ein Jahr später kam dann die Australien-EP „Out of Rooteeny“ heraus, mit der zusammen auch die Band „Das Mammut“ geboren wurde. Käptn, Tommi und Massels sind der kraftvolle Dickhäuter, der dem ehrlichen Folk des Yeti die Breite verleiht, die es zum Folk-Rock werden lässt. Ohne Verzerrer oder Strom erreichen sie dies auch auf der Parkwiese mit dreistimmigem Satzgesang, Kontrabass, Trommel, verschiedensten Saiteninstrumenten und schließlich – dem Klavier.
2018 wird ein neues Album produziert, das diesen Mammut Sound einfängt und nach der Festivalsaison in einer Solo- und Klubour "unterwegs" sein wird.

„Ich bin gespannt drauf, diesen Typen kennen zu lernen!“ – Radio Fritz (unsigned)

„Der ist geil“ – Alligatoah

„Ist das nicht gefährlich?“ – Oma