Zurück zu unseren Wurzeln

Wir präsentieren mit großer Freude das Wilde Möhre Original 2024, eine Fusion aus dem Besten der Klimperkiste, Seelenschaukel und des Maskenball.

Bereite dich darauf vor, in einer Welt zu schwelgen, in der die elektronischen Beats der DJ-Sets und handverlesenen Bands mit der lebendigen Atmosphäre der Live-Acts verschmelzen.

Die vielfältige musikalische Reise reicht von futuristischen Klängen bis hin zu akustischen Melodien, begleitet von einzigartigen Performances, die das Spektrum von Theater und Tanz bis zu Spoken Word und Burlesque abdecken. Und wenn die Sonne untergeht, entfacht der Discosonntag eine Feier, die bis in die frühen Morgenstunden andauert.

Eine Oase der Musik, Kunst und per­sönlich­en Ent­wick­lung

Die Wilde Möhre ist mehr als nur Musik und Tanz. Es ist ein Ort des Lernens und der persönlichen Entwicklung.

Die zahlreichen DIY-Workshops bieten Raum für deine Kreativität, während die Vorträge zu gesellschaftsrelevanten und wissenschaftlichen Themen deinen Horizont erweitern. Und wer weiß, vielleicht findest du dich sogar in einem Kissing Workshop wieder, der die Kunst der Nähe zelebriert.

Die Late-Bird Phase hat begonnen

Erlebe die Wilde Möhre 2024 voller Live-Acts, DJs, Workshops und jeder Menge Überraschungen. Wir können es kaum erwarten, dich in Möhritz willkommen zu heißen und zusammen ein unvergleichliches Wochenende zu verbringen.

Im diesem Sinne: Vorhang auf, Bühne frei – hier geht’s zu deiner Eintrittskarte für das Wilde Möhre Original 2024!

Tickets kaufen

Programm

Entdeckt die Artists unserer wilden Traumwelt. Workshops, Walking-Acts, Live Bands und DJs zeigen euch, wie Bunt die Welt doch sein kann. In regelmäßigen Abständen werden sich neue Gesichter auf diese Seite verirren.

DJs

Tudse

PartiKlub

Empro

Betriebsfeier / Rote Dichte Heinz Music / Upon.You Records

Beth Lydi

SNOE

WIEK

Variety

dela Moon

Moontribe Collective

Haana Peony (Femquency)

Femquenzy / Mit Dir

Katzenohr

slowereastside

LaBerg (Femquency)

Femquency / Mit Dir

Phauna (Femquency)

PartiKlub / Femquenzy / Mitd Dir

Pauli Pocket b2b Foolik

Sabura

Alula Tunes / Waagenbau

Mathias Kaden

Freude am Tanzen / Cocoon Recordings / Vakant

Yusuf Lemone

Kindisch / Copycow / PariKlub

Magnutze

LyciD Music

Bee Lincoln

as usual.

Matt Eagle

Betriebsfeier

Hajdar Berisha

Niju *live

Laut & Luise

Bayawaka

Merkaba Music / Shanti Planti

Max Marlon

Kataya

Ketoga

See Bastian

PartiKlub

Ella Stracciatella

Skinny Bitch DJane Team / Church of Disco / LocArtista

NÚRIA

Legend / Fabric Records / Modular States / Orange Records / Nova Collective

Britta Arnold

Katermukke / Heint Music

Konrad Sturm

Möhre Rekorder

Julia Eis b2b Thomas Winniewski

PartiKlub

MARIA Die RUHE

3000 Grad / DEEP WITH YOU / RTTR (Reduced To The Root Records)

Jürgen Peng *live

Ligal Tamir

Less Talking More Dancing / Embassy of Emphaty

uLLii (Femquency)

PartiKlub / Femquency

DaJo *live

AantiGen

as usual Musci / Bar 25 / Partiklub

The Micronout *live

Ki Records / 3000Grad / Freude Am Tanzen

Marco Wellisch

Phobiq / KlangWild

Dominik Eulberg

Cocoon Recordings / !K7 Records / Traum Schallplatten

ɳeoƁeơ

ᴄᴏᴘʏᴄᴏᴡ / ᴄᴏsᴍɪᴄ ᴅᴇʟᴀʏ

Annie O

Marc DePulse

Diynamic / JEAHMON! / Katermukke

Johannes Albert

Frank Music

Edgar Peng

Fantastic Friends / Bondage Music / URSL / Compost / Tonkind

FAQ

Das jetzige FAQ wird stetig erweitert, bitte beachtet deshalb, dass sich Informationen jederzeit ändern können. Sobald alle Infos gesammelt sind, werden wir euch im Newsletter darüber informieren.

ABC

Unser Festival steht für ein friedliches Miteinander, Rücksichtnahme und Toleranz. Insofern versteht es sich von selbst, dass Gewalt, Waffen, Sexismus, Homophobie und Rassismus dort nichts zu suchen haben und wir Gäste, die in dieser Hinsicht auffällig werden, des Geländes verweisen.

Personen aus der rechten oder der gewaltbereiten Szene erhalten keinen Einlass!

Achtsamkeit

Unsere Werte

Die Wilde Möhre soll ein Ort sein, an dem sich jede:r willkommen fühlt, unabhängig von Hautfarbe, Gender, sexueller Orientierung, Religion oder Herkunft. Wir möchten gemeinsam einen Raum schaffen, in dem sich alle frei entfalten können und Grenzen respektiert werden. Jegliche Form von Diskriminierung, Rassismus, Sexismus, Ableismus und Intoleranz wird nicht geduldet. Wir möchten euch bitten, unsere Werte zu leben und euch dementsprechend zu verhalten. Dazu gehört: Feiern mit Bewusstsein, Respekt, Toleranz, Gleichberechtigung, Offenheit und Umweltbewusstsein.

Achtsamkeit auf der Wilden Möhre

Dieses Jahr haben wir uns in der Vorbereitung auf unsere Festivals intensiver mit Awareness Themen auseinandergesetzt, um unser eigenes Konzept auf die Beine zu stellen. Damit möchten wir dafür sorgen, dass die Wilde Möhre ein möglichst sicherer Raum für uns alle wird.

Deshalb sind alle unsere Schichtleitungen für das Achtsamkeitsteam Menschen, die bereits Erfahrungen in der Awarenessarbeit haben, geschult sind oder besonders wertvolle Fähigkeiten mitbringen. Alle anderen, die Teil des Achtsamkeitsteams sind, haben im Voraus eine Schulung erhalten und können jederzeit auf die Ressourcen ihre:r Ansprechpartner:innen, der Sanitäter:innen und der Security zurückgreifen.

Wir haben einige Bedürfnisse wahrgenommen und uns größte Mühe gegeben, so viel wie möglich für euch umzusetzen. Trotzdem wissen wir, dass wir noch Mitten in diesem Prozess sind und sicher nicht alles perfekt machen können. Fehler zu machen gehört dazu und nur aus ihnen können wir lernen, uns verbessern und von Festival zu Festival weiterentwickeln. Wir sind immer offen für euer Feedback und Anregungen!

Die Schildkröte

Unser Achtsamkeitsteam ist das ganze Wochenende für euch auf dem Gelände unterwegs. Ihr erkennt sie an den grünen Westen mit der Schildkröte. Alles rund ums Thema Achtsamkeit ist mit ihr gekennzeichnet. Wir haben uns für die Schildkröte als Symbol entschieden, weil der Panzer Ruhe und Schutz vermittelt und wir euch genau das geben möchten, wenn ihr den Bedarf danach habt. Zögert nicht uns anzusprechen – wir sind für euch da!

Verhaltenskodex

Unseren kompletten code of conduct findet ihr hier.

Anreise

Anreise mit der Bahn:

Zur Anreise per Bahn nutzt bitte den Bahnhof Calau (Niederlausitz).

Aus Berlin:
Vom Ostbahnhof in Berlin fährt ohne Umstieg der RE7 nach Calau (NI).

Aus Leipzig:
Vom Hauptbahnhof in Leipzig fährt ohne Umstieg der RE10 nach Calau (NI).

Bitte nutzt das Auskunftssystem auf bahn.de – egal von wo ihr anreist.

Shuttle:
An der Station Calau wird euch ein Shuttle für einen Beitrag von 4 Euro (Nur Barzahlung möglich) direkt zum Gelände bringen.
Die Shuttlebusses pendeln permanent zwischen Calau und der Möhre und zwar:

Freitag:
9:00 – 21:00 Uhr

Samstag:
9:00 – 20:00 Uhr

Sonntag:
10:00 – 20:00 Uhr

Montag:
9:00 – 15:00 Uhr

Anreise mit dem Auto/WoMo:

Viele Navigationsgeräte wählen eine falsche Route, wenn ihr die Adresse unseres Festivalgeländes eingebt. Lasst euch von eurem Navi zu dieser Kreuzung führen, danach leiten euch Schilder und Helfende zu unserem Festivalgelände. Zur Auffahrt aufs Gelände wird ein Auto- bzw. WoMo-Pass benötigt. 

Anreise mit dem Bassliner:

Tickets für den Bassliner könnt ihr hier kaufen.

Anreise mit der Rückenwind Biketour:

Die Fahrradtour wird von erfahrenen Fahrradliebhaber:innen begleitet. Dabei stehen sie bei der Wegführung und bei Pannen zur Seite. Dennoch wird empfohlen, die geplante Route auf einem GPS-kompatiblen Gerät dabei zu haben.

Dazu folgen noch Infos.

Auto- & Wohnmobilpass

In eurem persönlichen Ticketaccount unter „Guthaben und Tickets“ könnt ihr sowohl den Auto- als auch Wohnmobilpass dazubuchen.

Mit dem Autopass könnt ihr euer Gefährt auf unserem Parkplatz abstellen. Es ist ein normaler Stellplatz, d.h. ihr könnt nicht neben dem Auto zelten.
Durch den Wohnmobilpass hat euer Fahrzeug einen großzügigen Stellplatz direkt auf unserem dafür vorgesehenen Areal. In diesem Bereich könnt ihr zusammen mit euren Freund:innen zelten sowie Tische, Pavillons o.ä. aufstellen. Der Wohnmobilpass berechtigt euch also dazu auf den Campingplatz zu fahren und daneben zu campen. Wenn ihr also in eurem normalen Auto schlafen wollt, und es nicht nur parken müsst, braucht ihr ebenfalls einen Wohnmobilpass.

Pro Gefährt braucht ihr einen Pass. Diesen könnt ihr in eurem Ticket-Account erwerben, nachdem ihr euer Festivalticket registriert habt.
WoMo-Pass: 60 Euro
Auto-Pass: 30 Euro

Wir bitten euch, der Umwelt zu liebe aber dennoch mit dem Bassliner (https://bassliner.org/de) oder der Bahn anzureisen.

Baden

Baden im Gräbendorfer See und Sukzessionslandschaft Nebendorf

Unser Gelände befindet sich am wunderschönen Gräbendorfer See. Solltet ihr dort baden gehen wollen, gilt für euch Folgendes unbedingt zu beachten:

  • Das Betreten der Insel im Gräbendorfer See ist strengstens untersagt. Die Insel ist als europäisches Vogelschutzgebiet ausgewiesen und unterliegt bestimmten Nutzungs- und Betreuungseinschränkungen.
  • Alle weiteren Ufer- und Seebereiche, die als Naturschutzbereich gekennzeichnet sind, dürfen ebenfalls nicht betreten werden.
  • Desweiteren gilt: Nehmt euren Müll wieder mit oder werft ihn in die dafür vorgesehenen Behältnisse, nehmt Rücksicht auf ander Besucher:innen, Feuermachen jeglicher Art ist verboten sowie das Waschen im See mit Shampoos, Duschgel usw. Dafür haben wir genug Duschen auf dem Campingplatz.
  • Unser Festivalgelände in Richtung Süden und Westen ist von Sperrbereichen umgeben. Somit ist das Betreten der Sukzessionslandschaft Nebendorf verboten, da dort Lebensgefahr herrscht.
  • Außerdem möchten wir euch darüber informieren, dass die untere Naturschutzbehörde in Zusammenarbeit mit der Stadt Drebkau als Verordnungsgeber der „See- und Uferordnung“ zu den Veranstaltungen entsprechende Kontrollen durchführen wird und Zuwiderhandlungen ordnungsrechtlich geahndet werden.

Bitte haltet euch unbedingt daran, um unsere umliegende Natur zu schützen sowie das Bestehen der Wilde Möhre Festivals.

Barrierefreiheit

Unser Gelände ist sehr uneben, weshalb wir, besonders bei Regen, keine Barrierefreiheit garantieren können.

Bild- & Tonaufnahmen

Ton, Foto- oder Videoaufnahmen sind – außer für die private Nutzung – grundsätzlich untersagt.

Bitte verzichtet auf jegliche Form von Aufnahmen, damit sich eure Mitmenschen nicht durch Kameras oder Handys gestört fühlen.

Für kommerzielle Zwecke schreibt bitte an: kommunikation[at]wildemoehre.org

Brandschutz

Da das Festival im Sommer stattfindet, besteht erhöhte Waldbrandgefahr. Daher sind offene Feuer und Grillen aufgrund behördlicher Auflagen auf dem Campingplatz in der Nähe des Geländes verboten. Genauso ist das Rauchen in direkter Waldnähe untersagt.

Den Raucher:innen empfehlen wir Taschenaschenbecher mitzunehmen. Hierfür könnt ihr auch Sektkorken aus Plastik, Filmdosen, Metalldosen, leere Flaschen oder die Aschenbecher, die wir überall auf dem Gelände verteilen, nutzen. Bitte weist auch andere Gäste darauf hin nicht in Waldnähe zu rauchen.

Campingplatz

Der Campingplatz neben dem Festivalgelände ist für euch von Freitag 09 Uhr bis Montag 16 Uhr geöffnet.

Autos sind auf den Campingflächen nicht erlaubt. Für eure Gefährte haben wir zwei Areale vorgesehen: den Parkplatz als reinen Stellplatz (siehe Autopass), und das Camping-Areal, wo ihr mit euren Freund:innen direkt neben eurem Wagen zelten könnt (siehe Wohnmobilpass).

Hier geht’s zum Campingplan: Camping 2022

Nehmt bitte Rücksicht auf eure Zeltnachbar:innen. Ghettoblaster, PA’s und Musikanlagen sind verboten. Der Zeltplatz sollte ein Ort für Ruhe sein. Zudem müssen wir Lärmschutzauflagen befolgen.

Achtet darauf, dass ihr euren Campingplatz so hinterlasst, wie ihr ihn vorgefunden habt! Benutzt bitte die Toiletten auf dem Campingplatz. Denkt daran, dass jeder Haufen im Wald von einer anderen Person wieder entfernt werden muss und Toilettenpapier bzw. Papiertaschentücher meistens voller Chemikalien sind und je nach Witterung bis zu 6 Monate brauchen um sich zu zersetzen! Es wäre toll, wenn ihr uns dies erspart.

CO₂ Kompensation

Um unseren ökologischen Fußabdruck zu verringern, haben wir uns 2021 dazu entschieden, mit myclimate zusammenzuarbeiten und konnten so ganze 600 Tonnen CO₂ kompensieren

Im Ticketpreis ist dafür eine Kompensationspauschale von 2,10 Euro enthalten, welche wir dafür verwenden, Emmissionen zu kompensieren, die durch unsere Veranstaltungen entstehen.

Mehr Infos zur Kooperation mit myclimate findet ihr hier.

Drogen

Der Konsum und Verkauf von illegalen Drogen wird nicht geduldet! Dealer:innen werden sofort des Geländes verwiesen und angezeigt.

Einkaufen

Ihr habt die eine oder andere Kleinigkeit vergessen? Abhilfe schafft unser Späti direkt auf dem Festival- und Campinggelände.

Einlass Start

Wir starten offiziell am Freitag um 16 Uhr in das Möhre-Wochenende.

Erste Hilfe

Falls ihr ein Pflaster braucht oder etwas Schlimmeres passiert ist, sprich bitte eine:n der Mitarbeitenden an (Menschen in Westen mit Funkgeräten). Sie werden dir helfen. Ansonsten findet ihr das Erste Hilfe Zelt direkt in der Nähe des Festival-Ausgangs.

Für Erste Hilfe am See wendet euch bitte an die mobilen Sanistreifen.

Essen

Wir werden ausschließlich verschiedene vegane / vegetarische Köstlichkeiten von süß bis herzhaft auf unserem Festival anbieten. Solltet ihr nicht auf Fleisch verzichten können, versorgen euch gemütliche Restaurants in Casel mit leckerer Kost.

Festivalordnung

Bei Betreten des Campinggeländes und des Festivalgeländes gilt unsere Festivalordnung.

Glasflaschen

Wir haben uns dazu entschieden, ein Verbot für die Mitnahme von Glasflaschen auf das Festivalgelände auszusprechen, da sie meist irgendwo liegen bleiben, zu Bruch gehen und Schnittverletzungen verursachen. Bitte denkt außerdem daran, dass wir auf die Einnahmen aus den Gastro-Umsätzen angewiesen sind, um unsere Kosten zu decken.

Trinkwasser stellen wir euch zu jeder Zeit uneingeschränkt und kostenlos zur Verfügung.

Bitte achtet dennoch auf Glasscherben auf Festival- und Campinggelände.

Fremdgetränke, die keine Glasflasche sind, sind weiterhin erlaubt.

Graffiti

Wir unterstützen Kunst, aber bitte verschont die Natur sowie unsere liebevoll gebauten Hütten mit Tags oder ähnlichen Kritzeleien. Wir bieten genug Alternativen für euch an, um eure kreative Ader auszuleben.

Haftung

Jede:r Besucher:in haftet für von ihr oder ihm verursachte Schäden. Bei Verlust des Festivalbändchens erfolgt kein Ersatz.

Wir haften nicht für Schäden, die im Rahmen von Aufführungen entstehen. Als Veranstalter ist unsere Haftung für eigenes und fremdes Handeln grundsätzlich auf die Fälle des Vorsatzes und der groben Fahrlässigkeit beschränkt. Unberührt hiervon bleibt die Haftung des Veranstalters für anfängliche Unmöglichkeit und die Verletzung vertragswesentlicher Pflichten (sog. Kardinalspflichten) sowie die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters, eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

Höhere Gewalt

Wir behalten uns vor, bei bestimmten Witterungsverhältnissen, bei denen Gefahr für Körper und Gesundheit besteht, die Veranstaltung abzubrechen.

Jugendschutz

Auf dem Festivalgelände gelten die Bestimmungen des Gesetzes zum Schutz der Jugend in der Öffentlichkeit.

Personen unter 18 Jahren dürfen das Gelände nur in Begleitung einer personensorgeberechtigten Person betreten. “Muttizettel” werden nicht akzeptiert.
Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren müssen das Festivalgelände um 22:00 Uhr verlassen.
Jugendliche zwischen 16 und 18 müssen das Festivalgelände um 24:00 Uhr verlassen.

Informationen zum Thema Tickets für Kinder findet ihr auch unter dem Punkt Sondertickets.

Konfetti

Konfetti und Glitzer lassen sich nur sehr schwer aus der Natur entfernen und bestehen meistens aus Mikroplastik. Bitte verzichtet daher auf beides.

Lautstärkebeschränkungen

Vier Festivalwochenenden innerhalb eines Monats sind eine große Belastung für Anwohnende.

Um die Störung für unsere Nachbar:innen möglichst gering zu halten, messen wir während der Nacht mehrmals an den nächsten Wohnhäusern den Pegel und passen die Lautstärke an den Floors an.

Die notwenige Reduzierung der Lautstärke hängt von Wetter und Windrichtung ab, vor allem in der Nacht von Sonntag auf Montag während der Afterhour reduzieren wir die Lautstärke allerdings merklich.

Bitte hab Verständnis dafür und genieße die Musik lieber vor Sonntag in vollen Zügen, wenn du ordentlich was auf die Ohren bekommen möchtest.

Lost & Found

Du hast etwas bei unseren Events verloren? Dann wende dich mit einer möglichst genauen Beschreibung des Gegenstands, deinen Kontaktdaten sowie dem Datum der Veranstaltung an verloren@wildemoehre.org.

Öffnungszeiten

Festivalgelände
Freitag 16 Uhr – Montag 08 Uhr

Bändchentausch
Freitag ab 11 Uhr

Kiosk Gelände
Freitag 18 Uhr – Montag 01 Uhr

Campingplatz
Freitag 09 Uhr – Montag 14 Uhr

Kiosk Campingplatz
Freitag 16 – 00 Uhr
Samstag & Sonntag 08 – 00 Uhr
Montag 08 – 14 Uhr

Cashless Stationen
Freitag 16 Uhr – Montag 09 Uhr

Parkverbot

Auf folgenden Flächen ist Parken ausdrücklich verboten:

  • Friedhofparkplatz in Casel
  • Umwelt- und Begegnungszentrum am Gräbendorfer See
  • Vor der Freiwilligen Feuerwehr in Casel

Rechtswidrig abgestellte PKWs werden in Kooperation mit der Stadt Drebkau abgeschleppt! Bitte folgt den Anweisungen unserer Ordner*innen.

Zum Parken haben wir eigens vorgesehene Stellplätze. Ihr möchtet mit eurem Fahrzeug anreisen? Dann schaut doch mal unter dem Punkt Auto- und Wohnmobilpass.

Schließfächer

Wir haben keine Schließfächer auf unserem Gelände. Lasst also bitte so gut es geht Wertsachen (wie Laptops) zuhause.

Soliticket

Wir möchten allen Menschen den Zugang zu unserem Festival ermöglichen. Das Soli-Ticket ist für Personen, welche sich einen Festivalbesuch zum regulären Tarif nicht leisten können. Solange Menschen, die es sich leisten können, die Nicht-Soli-Tickets kaufen, haben wir die Möglichkeit Menschen mit einem geringeren Einkommen das Soli- Ticket anzubieten. Sei solidarisch und entscheide nach Deinen finanziellen Ressourcen.

Bitte Fülle das unten stehende Formular aus. Wir werden uns via E-Mail bei dir melden.


    Sondertickets

    Tickets für Kinder
    Generell gibt es bei unserem Festival keine Altersbegrenzung. Kinder bis zum vollendeten 13. Lebensjahr erhalten kostenlosen Eintritt, des Weiteren gelten die Bestimmungen des Jugendschutzes. Wir möchten euch zudem ans Herz legen, für einen entsprechenden Gehörschutz zu sorgen.

    Tickets für Begleiter:innen
    Personen, die körperlich oder geistig beeinträchtigt sind, können kostenlos eine Begleitperson mitbringen. Bitte bitte bringt einen Nachweis zum Festival mit und zeigt diesen am Helpdesk vor. Eure Begleitperson erhält dann ein freies Ticket

    Tickets für Anwohner:innen
    Ab 01.07. werden wir wieder Tickets für Anwohner:innen anbieten. Alle Infos dazu werdet ihr ab Mitte Juni auf unserer Seite für Anwohnende finden (Link folgt).

    Ticketsupport

    Du hast Fragen zu deiner Bestellung oder etwas hat nicht geklappt? Bitte wende dich an den Kundensupport von SeeTickets. Ab sofort werden alle Anfragen zum Ticketing von ihnen übernommen.

    Klicke hier für Support.

    Tiere

    Lasst Eure Tiere bitte zu Hause! Wir sind der Meinung, dass viele Menschen sowie die Lautstärke den Tieren nur unnötigen Stress verursacht.

    Toiletten

    Da wir unser Festival so nachhaltig wie möglich gestalten wollen, wird es auf dem gesamten Gelände Ökotoiletten geben. Aber keine Angst: dabei handelt es sich nicht um mittelalterliche Plumpsklos!

    Unsere Ökotoiletten haben einen normalen Toilettensitz, bestehen aus Holz und statt Chemikalien übernehmen Sägespäne die Geruchsneutralisierung.
    Der Vorteil? Das Ganze ist umweltfreundlich, riecht wesentlich besser und wird zu Kompost verarbeitet.

    Umwelt & Natur

    Bitte respektiert Natur und Umwelt auf dem Festivalgelände, auf dem Campingplatz und in der Umgebung.

    Das bedeutet: keinen Müll, Flaschen oder Zigaretten in den Wald, auf die Wiese, oder den Gehweg werfen.

    Unterkünfte

    Zelten auf dem Campingplatz ist nicht so euer Ding?

    raus und gut & Camp Casel bieten euch perfekte Alternativen direkt am Gräbendorfer See.

    W-Lan und Strom

    W-Lan
    Wir haben ein Gäste W-Lan für euch eingerichtet. Allerdings ist die Internetsituation trotzdem manchmal eingeschränkt. Wenn ihr aber zum Gelände vom Campingplatz aus lauft, Richtung Arbeitsamt, habt ihr dort auch Netz.

    Strom
    Wir empfehlen euch unbedingt eine Powerbank mitzubringen. Auf dem Campingplatz gibt es keine Möglichkeit zum Aufladen. Im nächsten Jahr wollen wir das unbedingt ändern, dieses Jahr war es uns leider noch nicht möglich.

    Impressionen

    Mitmachen

    Du möchtest das Wilde Möhre Festival mit deinem Beitrag unterstützen?

    Ob als Aufbauhelfer:in, Praktikant:in, Dienstleister:in, Programmbeitrag, mit deinem Kollektiv, in der Gastro oder während des Events.

    Zur Bewerbung

    Tickets

    Bei Problemen mit dem iFrame geht es hier direkt zum Ticket Shop

    Gefördert von